AUTOGARD Sicherheitskupplungen Serie 820

Bei Stahlwerken, in Brecheranlagen, in Tunnelbohrmaschinen, in Anlagen, die hohe und höchste Drehmomente sicher übertragen müssen, werden AUTOGARD Sicherheitskupplungen der Serie 820 verwendet.

Diese Kupplung basiert auf einer Modulbauweise, bei der die Ausrastmodule auf einem Flansch auf gleichem Umfang angeordnet sind. Ausrastkraft multipliziert mit dem Hebelarm ergibt hier das Ausrastdrehmonent dieses Kupplungssystems. Ist ein Modul ausgerastet, geht die Kupplung in den Freilauf.

Wenn die Überlast beseitigt ist, kann diese Kupplung sehr einfach eingerastet werden. Dazu werden die Kupplungsnaben ausgerichtet und danach mit einem kleinen Schlag mit dem Gummihammer auf den Kopf der Ausrastmodule diese wieder eingerückt.

Das vorher eingestellte Drehmoment ist damit wieder erreicht.

Diese Modulbauweise ermöglicht unbegrenzte Bauformen und Drehmomente von 1 Million Nm und mehr.

 

Die AUTOGARD Sicherheitskupplungen Serie 820 gibt es in verschiedenen Ausführungen:

Type 1: Welle - Welle - Verbindung mit elastischer Bolzenkupplung

Type 2: Welle - Welle - Verbindung mit elastischer Samiflex-Kupplung

Type 3: Welle - Welle - Verbindung mit drehsteifer, doppeltkardanischer Metall-Lamellenkupplung

Type 4: Welle - Welle - Verbindung mit doppeltkardanischer wirkender Zahnkupplung

Type 6: Zum Anflanschen einer Gelenkwelle

Fragen Sie uns, wir haben für die meisten Anwendungsfälle eine Lösung!

Autogard Sicherheitskupplung Serie 820